Neurosonografie

Mittels Ultraschall werden bei der Neurosonografie (Farbduplexsonografie) die Halsschlagader und die Gefäße im Gehirn untersucht. Mit dieser Methode kann man schmerzfrei und schnell Ablagerungen oder Verengungen dieser Gefäße feststellen und entsprechende Therapiemaßnahmen einleiten.

Diese Untersuchung ist sehr wichtig nach Schlaganfällen und Durchblutungstörungen im Gehirn. Wichtig bei Risikopatienten mit Bluthochdruck, erhöhten Blutfetten, Zuckerkrankheit, Rauchen, Herzgefäßerkrankung und Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern.